Anwendungstechnik

"Rund-um-Service-Paket" für den PEEK-Anwender

Als Partner unserer Kunden sind wir weit mehr als nur ein Hersteller hochwertiger Polymere und Halbzeuge. Vielmehr wollen wir Hand in Hand mit Ihnen technisch anspruchsvolle Systemlösungen entwickeln. Dies gilt auch für das Hochtemperaturpolymer PEEK, wo eine gute Beratung des Verarbeiters "Trumpf" ist. In diesem Hochtechnologiefeld kann sich der Kunde ohne "wenn und aber" auf unsere spezifische Kompetenz im Bereich der Anwendungen und Verarbeitungsverfahren der Kunststofftechnologie stützen. Hinzu kommt ein umfassender Know-how-Transfer, der durch weltweite Netzwerke zu Universitäten und OEMs garantiert ist.



Mit anderen Worten:  



- Wir erarbeiten viele Innovationen mit unseren Partnern gemeinsam, 

- beraten bei der Werkzeugauslegung,

- geben intensive technische Unterstützung sowie

- Hilfestellung bei der Zulassung der Produkte.




Dass wir uns bei dieser Aufgabe flexibel auf aktuelle Anforderungen des Marktes einstellen, versteht sich von selbst. 

Optimale Unterstützung durch langjährige Expertise

Ganz gleich, ob PEEK-Formmassen oder -Pulver, PEEK-Blends, Stäbe, Composites oder Prepregs: unsere Kunden können in allen gängigen Verarbeitungstechniken auf unser umfangreiches Know-How zurückgreifen. Aus der langjährigen anwendungstechnischen Expertise, die sich über nahezu alle relevanten Technologiebranchen erstreckt, resultieren vielfältige Synergien, die sich nahtlos auf sämtliche Einsatzgebiete von VESTAKEEP® PEEK übertragen lassen. 



Das gilt zum Beispiel für das Werkzeug-Know-how, die Erfahrungen beim Spritzguss sowie bei der Verarbeitungssimulation des Spritzgießprozesses - angefangen von der Füllphase über die Nachdruckphase bis hin zur Berechnung von Schwindung und Verzug mittels moderner Software. Hinzu kommt eine umfassende Unterstützung durch CAE-Verfahren bei der Entwicklung von Werkzeugen und Formteilen. 




Unser Serviceangebot beinhaltet auch sämtliche Materialprüfungen nach allen gängigen DIN- und ASTM-Normen.

Kontakt

Jürgen Szumigala