EIN AUSSERGEWÖHNLICHES HOCHLEISTUNGSPOLYMER FÜR ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN

VESTAKEEP® PEEK

Entwerfen Sie ihr zukünftiges Produkt mit den Polyetheretherketon-Formmassen VESTAKEEP® (PEEK) von Evonik. Wir sind seit 60 Jahren Partner der Kunststoffindustrie. PEEK ist für uns nicht eines von vielen Produkten, sondern ein integraler Bestandteil einer langfristig orientierten Portfoliostrategie innerhalb unserer Hochleistungspolymere.

PEEK gehört zu den PAEK

VESTAKEEP® PEEK ist ein Mitglied der Familie der teilkristallinen Thermoplaste, die allgemein als Polyaryletherketon (PAEK) bezeichnet werden. Evonik bietet dieses Hochleistungspolymer seit 2006 als Granulat- und Pulvertypen an.

Die aromatischen Polyetheretherketon-Formmassen eignen sich zur Herstellung langlebiger, hochbelastbarer Bauteile. Solche Bauteile werden z.B. in der Halbleiter-, Kabel-, Filament- und Folienproduktion, in der Erdölförderung, Automobil- und Luftfahrtindustrie, im Maschinenbau, für Lebensmittel- und Trinkwasseranwendungen sowie in der Medizintechnik eingesetzt.

Informationen über den Einsatz in der Medizintechnik finden Sie auf einer gesonderten Webseite.

PEEK-FORMMASSEN TROTZEN HÄRTESTEN BEDINGUNGEN

Der teilkristalline thermoplastische Hochleistungskunststoff PEEK zeichnet sich durch folgende Werkstoffeigenschaften aus:

  • Ausgezeichnete thermische Stabilität
  • Hohe Zuverlässigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • Hohe Glasübergangstemperatur
  • Ausgezeichnete chemische Beständigkeit
  • Geringe Wasseraufnahme
  • Hohe Dimensionsstabilität
  • Hydrolytische Beständigkeit
  • Hohe Abriebfestigkeit
  • Geringe Reibung
  • Hervorragende elektrische Eigenschaften
  • Inhärente Flammwidrigkeit
  • Hohe Strahlungsbeständigkeit

VESTAKEEP® PEEK ist besser als Metall 

VESTAKEEP® PEEK übertrifft Metalle, weil es die Lebensdauer von Systemen erhöht und die Herstellungskosten senkt. Diese Vorteile ergeben sich aus den Werkstoffeigenschaften Korrosionsbeständigkeit, Abriebfestigkeit, hohe Steifigkeit bei niedrigem Gewicht und vielseitige Verarbeitbarkeit

  • So sind Bauteile aus PEEK beständig gegen Korrosion durch Salze, Lösemittel, ätzende Stoffe und viele Säuren.
  • Außerdem verringert der Hochleistungskunststoff den Abrieb, der durch Schlämme, Partikel und aufeinander gleitenden Oberflächen entsteht.
  • VESTAKEEP® PEEK besitzt eine höhere Steifigkeit bei niedrigerem Gewicht als Stahl. Bauteile in Leichtbauweise tragen zur Einsparung von Kraftstoff im Verkehr bei, ermöglichen den Bau langlebiger Komponenten in Kompressoren und die leistungsfähigere Auslegung von Motoren für Getriebe und Gebläse.
  • Werden Metallteile durch VESTAKEEP® PEEK ersetzt, sinken die Bauteilkosten durch längere Lebensdauer, rationellere Bearbeitungsverfahren, Zusammenbau von Bauteilen und größere Gestaltungsfreiheit im Vergleich zu maschinell bearbeiteten Teilen aus Metall.

Dank dieser Eigenschaften ist PEEK auf dem Vormarsch und verdrängt Werkstoffe wie Aluminium, Titan oder Stahl im Flugzeugbau und in Lager- und Getriebeteilen. Auch Industrielager im Bergbau sowie in der Zellstoff- und Papierindustrie bestehen aus dem Hochtemperaturpolymer.

Besser als andere Kunststoffe

Von allen Thermoplasten bietet PEEK die beste Kombination aus Inertheit und Wärmebeständigkeit. Es behält seine ursprünglichen Eigenschaften auch nach langer Einwirkung von Dampf, Ethylenoxid, heißem Öl und Gammastrahlung.

VESTAKEEP® PEEK Formmassen haben eine extrem hohe Oxidationsstabilität in der Schmelze und können kontinuierlich bei Temperaturen über 260 °C eingesetzt werden.