Extrusion

Trocknung

VESTAKEEP

PEEK verlässt das Werk mit einem Feuchtigkeitsgehalt kleiner 0,25 Gew.%. Um jedoch qualitativ hochwertige Extrudate zu erlangen, empfehlen wir eine zusätzliche Trocknung. Für die Basispulver bietet sich ein Trockenschrank an. Für Folienanwendungen sind besondere Trockenzeiten zu beachten. Die max. Restfeuchte sollte bei < 0,02% für Basispulver und Granulat liegen.

Extruder

Die meisten Standard-Schneckenmaschinen sind für die PEEK-Verarbeitung geeignet, wenn sie bei den erforderlichen Verarbeitungstemperaturen prozesssicher realisiert werden können. Für Schnecken und Zylinder werden geeignete korrosionsfeste Stähle und Bimetalle empfohlen. Werden Anlagenteile mit einer üblichen Nitrierhärtung verwendet, ist darauf zu achten, dass die VESTAKEEP

PEEK Schmelze nicht auf der Oberfläche abkühlt und sich dabei auf der Nitrierschicht verfestigt. Die Haftung kann so stark sein, dass Risse entstehen bzw. sich die Nitrierschicht vom Stahlkern ablösen kann.

In der Broschüre VESTAKEEP

PEEK – Polyetheretherketon-Formmassenfinden Sie umfangreiche Empfehlungen zur Extrusionsverarbeitung.

 

Kontakt

Jürgen Szumigala

Europa

Rob Hoy

Amerika